I
I
AGB
Physiotherapie Govan
Leistungsspektrum Selbstzahler
Massagen Klassisch-therapeutische Massage Bindegewebsmassage Schröpfmassage Segmentmassage Periostmassage Colonmassage
Für Physiotherapeuten gibt es keine bindende Gebührenordnung. Daraus resultiert eine freie Preisgestaltung. Die durchschnittlichen Kosten pro Behandlungsminute betragen 1,50 €. Die Mindestbehandlungszeit pro Termin beträgt 30 min. Meine Preise orientieren sich an den Sätzen der gesetzlichen Krankenkassen, den Beihilfehöchstsätzen (Bund), sowie an der Gebührenordnung für Ärzte mit der Empfehlung des Bundesverbandes (IfK), welcher den 1,8 - 2,3-fachen Satz der VDEK vorschlägt. Eine Abrechnung über die Gebührenordnung für Heilpraktiker/ - für Therapeuten ist ebenfalls möglich.
Die Behandlungen erfolgen ohne ärztliche Verordnung für Selbstzahler, die ihre Gesundheit schätzen, sowie für Patienten mit einem Krankenkassentarif, welcher Heilpraktikerleistungen einschließt.
Manuelle Lymphdrainage mit und ohne Kompressionsbandagierung
Kinesiotaping
Erstanamnese/ physiotherapeutischer Befund/ Diagnostik 90,00 Euro Erhebung der physiotherapeutischen Erstanamnese mit eingehender Untersuchung, Gespräch und Therapieplanung (Mindestdauer 1 Stunde je Behandlungsfall)
Physiotherapeutischer Kurzbefund (15min) 22,50 Euro
Hausbesuch einschließlich kurzer Beratung 24,00 Euro
Gesetzlich Versicherte können natürlich auch gern die Leistungen in Anspruch nehmen. Ihnen wird am Ende der Behandlung eine Privatrechnung ausgestellt, die Sie selbst zahlen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht.
Ihre Vorteile auf einen Blick
- schneller Behandlungsbeginn - keine Vorschrift bezüglich der Anzahl der Behandlungen - keine Vorschrift bezüglich der Therapieauswahl (somit können verschiedene Leistungen miteinander kombiniert werden) - keine Vorschrift bezüglich der Länge der Behandlungszeit je Behandlungstermin - Behandlungszeit ist Behandlungszeit !!! (Ihnen entsteht keine Verkürzung der Behandlungszeit durch Umzieh- oder Dokumentationszeiten) - keine Weitergabe von Daten an Ihre Krankenkasse, somit keine Nachteile bei Abschluss von Versicherungen z.B. Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherung